One iTunes library on multiple PCs, synched through cloud services

I have a desktop computer and a laptop. I want both devices to use the same iTunes library so I put all of it into my OneDrive folder (Yep, it’s a lot of space). You could easily use any other

Key bindings of OUYA-Controller for keylayouts

Image of an OUYA-Controller and its key bindings

As I wrote the other article about getting FLIRC to work with your OUYA, XBMC and an Apple Remote, I figured out that it would be a good idea to also publish my findings about the OUYA-Controller key bindings for

Getting FLIRC to work with OUYA and XBMC

So I received my OUYA. My main use for it will be running XBMC (XBox Media Center). I ordered a FLIRC USB device in order to use an Apple Remote with it. Unfortunately that doesn’t really work out too well

Samsung Smart TV and Buffalo Linkstation NAS „Unsupported Format“ with HD files

Combining a Samsung SMART TV with a Buffalo Linkstation NAS generally works pretty well. Unless – you want to play HD-Files. You need to do some basic easy bugfixing with your Linkstation or you’ll simply get „unsupported format“ from your

Windows Phone 8 – Zune-Datenbank synchronisieren

Ich nutze Windows 8, habe ein Windows Phone 8 Mobiltelefon und habe meine MP3s in Zune abgelegt (aus der Zeit von Windows Phone 7). Eigentlich müsste das Übertragen von PC auf Handy kein Thema sein. Pustekuchen! Wenn ich versuche, Playlists

Zune: Herz Likes in „echte“ MP3-Tag Bewertungen umwandeln

Microsoft hat Zune den Todesstoß gegeben. Die neuen Windows Phones ab Version 8 brauchen die Software auch nicht mehr. Ich muss nun meine ganze Sammlung wieder übertragungsfähig für andere Player machen. Und was ist das? Diese „Likes“, also die kleinen

Lösung: Kratzen beim Sound – Woher kommt das?

Latenzen

Vor kurzem habe ich mir ein neues Laptop zugelegt: Das Lenovo Thinkpad Edge 13. Wie es sich gehört, habe ich als allererstes das komplette Betriebssystem – so wie es ab Werk war – gesichert auf einem Speicherstick. Danach habe ich

Windows 7 vom USB Stick installieren

Windows7 USB Stick

und dabei alle Editionen zur Auswahl haben und ServicePack integrieren: Achtung: Der USB-Stick sollte mindestens 3 GB groß sein! Man bekommt dann nach erfolgreichem Erstellen tatsächlich bei der Installation ein Auswahlfenster, in dem man zwischen diesen Versionen auswählen kann: Starter